Formularlader-Etikett
AEB DEUTSCHLAND GMBH

ALLERGENFREI

Wir haben ein Sortiment an allergenfreien Produkten entwickelt, die mit Rohstoffen ohne die hauptsächlichen Allergene hergestellt sind. In der allergenfreien Linie für die Weinherstellung stehen Rezepturen von Klärmitteln zur Verfügung, die eine wirksame Klärung ermöglichen, ohne dass aber der Hinweis "enthält potenzielle Allergene" erforderlich ist.

DIE HAUPTSÄCHLICHEN ALLERGENE IM WEIN

 

Bei manchen Verbrauchern treten nach dem Genuss eines Glases Wein, eine Reihe von Symptomen auf, wie Kopfschmerzen, Darmbeschwerden, Juckreiz oder Asthma. Diese Symptome lassen sich auf Allergien und Intoleranzen zurückführen, die manche Menschen gegenüber den im Wein enthaltenen Stoffen haben. Hinsichtlich der Lebensmittelallergene und der gesetzlichen Bestimmungen handelt es sich bei den Substanzen, die als Allergene in Wein definiert sind, hauptsächlich um Sulfite und Milch- und Eierderivate.

Sulfite stammen bekanntlich aus der Verwendung von Schwefeldioxid, einem wichtigen Verbündeten bei der Erhaltung der Weinqualität. Bei geringer Dosierung verursacht es im Allgemeinen keine größeren Probleme, außer im Falle einer Überempfindlichkeit gegen den Stoff. Andere Stoffe, die zu finden sind, stammen aus der Verwendung von Hilfs- oder Zusatzstoffen wie zum Beispiel Eierlysozym, Eiprotein, Milchkasein, Albumin und anderen. Wenn diese in Mengen von mehr als 0,25 mg/l vorhanden sind, müssen sie auf dem Etikett angegeben werden.

 

SORTIMENT AEB ALLERGENIC FREE FÜR DIE WEINHERSTELLUNG

 

Unsere Gruppe berücksichtigt die neuen Bedürfnisse der Produzenten. Sie hat daher eine Linie von Klärmitteln für den allergenfreien Wein entwickelt, die eine perfekte Klärung ermöglichen, ohne dass aber der Hinweis "enthält potenzielle Allergene" erforderlich ist. Um die bitteren Geschmacksnoten abzuschwächen und die Adstringenz von Weinen deutlich zu reduzieren, ein innovatives Klärmittel für Wein, das, außer der Wirkung des PVPP, die Eigenschaften von ß-Glucanen und Proteinen nutzt, die aus der Zellwand der Hefen Saccharomyces cerevisiae extrahiert werden und es ermöglichen, selektiv oxidierte Polyphenole aus den Weinen zu entfernen. Um eine oxydische Stabilisierung und Harmonisierung von Weißweinen zu erreichen, kann CATALASI AF Plus, ein spezifisches stabilisierendes Klärmittel für Weißweine, verwendet werden.

Ein weiteres Präparat, das zur Klärung von Weiß- und Roséweinen verwendet werden kann, ist MICRON AF, ein Klärmittel mit PVPP zur Stabilisierung der instabilen der polyphenolischen Komponenten und zur Adsorption von zu starken Gelbstichen. Im Sortiment ist MICROCEL AF verfügbar, ein Klärmittel, bestehend aus reinem PVPP, Bentonit und aktivierter Zellulose mit hoher Adsorptionskraft, eine Produktmischung, die eine tadellose Klärung ermöglicht, ohne die Charakteristik der für die Weinherstellung verwendeten Sorten zu beeinträchtigen.