Formularlader-Etikett
DE de

DANMIL-KARTUSCHEN: UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR EINE GEZIELTE FILTRATION

DIE RICHTIGE FILTRATION IST DIE GRUNDLAGE FÜR DIE KLARHEIT UND STABILITÄT DES WEINS IM LAUFE DER ZEIT

Die Filtration ist unerlässlich, um die mikrobiologische und kolloidale Stabilität zu gewährleisten und die Klarheit des Weins sicherzustellen. Mit der richtigen Wahl der Kartusche und der geeigneten Art der Filtration erreichen wir die letzte Phase vor der Abfüllung und bewahren so die im Keller geleistete Arbeit und die Qualität des Weins über die Zeit.

 

Gehen wir die verschiedenen Weintypen durch und schauen wir uns an, wie man eine gezielte und hochwertige Filtration erreicht.

DIE WICHTIGSTEN FAKTOREN DER FILTRATION

Unsere Filterelemente werden zu 100 % intern hergestellt, ebenso wie die Patronen, die von unserem niederländischen Unternehmen DANMIL produziert werden, das nur zertifizierte, hochwertige Rohstoffe verwendet.

 

Unsere DANMIL-Filterpatronen zeichnen sich durch ihr einzigartiges Design aus, das eine hohe Regenerationsleistung und eine maximale Kompatibilität mit verschiedenen Reinigungsmitteln garantiert. Diese Eigenschaften werden kombiniert mit einer ausgezeichneten Kenntnis des Verfahrens und einer eingehenden Beratung durch unser Expertenteam sowie einer kontinuierlichen After-Sales-Betreuung.

Die Qualität des Weins entsteht im Weinberg, entsteht aber im Keller bis zur endgültigen Filtration vor der Abfüllung. Die Filtration muss daher das Rohprodukt voll respektieren. Unter dieser Prämisse erläutern wir, welche Kartuschen je nach Art des zu produzierenden Weins zu verwenden sind und wie sie zu verwenden sind.

FILTRATION VON JUNGEN ROTWEINEN

Für junge Rotweine wird die 3 µm ABSOLUTE PP-Kartusche für die Vorfiltration und die 1 µm PRE GUARD für die Endfiltration empfohlen. Diese Einstellung ermöglicht die Schutzfiltration der Endfiltration mit der PRE GUARD-Kartusche, die in der Lage ist, den NTU-Wert und den Filtrierbarkeitsindex zu reduzieren, und zwar unter mikrobiologischen Gesichtspunkten, wobei auch die Brettanomyces-Hefen gefiltert werden.

FILTRATION VON ROTWEINEN FÜR DIE REIFUNG

Für die Filtration von Rotweinen, die zur Reifung bestimmt sind, wird die Verwendung von 3 und 5 µm ABSOLUTE PP empfohlen, die eine maximale Reduzierung der noch nicht vollständig polymerisierten Farbkomponenten ermöglicht, die sonst zu möglichen Ablagerungen in der Flasche führen können.

FILTRATION VON STILLEN WEISSWEINEN

Für stille Weißweine empfiehlt sich eine erste Vorfiltration mit der 1,0 µm ABSOLUTE PP Kartusche, gefolgt von einer Vorfiltration mit 0,6 µm ABSOLUTE PP. Die Endfiltration sollte schließlich mit 0,45 µm ABSOLUTE PES PLUS mit 2,4 m2 Filterfläche durchgeführt werden.

 

Stille Weißweine mit unvollständigem Zucker und malolaktischer Gärung müssen mit einem Filterzug filtriert und über die Endmembran geleitet werden, um die mikrobiologische Stabilität bei der Abfüllung zu gewährleisten.

FILTRATION VON SCHAUMWEINEN NACH DER KLASSISCHEN METHODE

Schaumweine der klassischen Methode erfordern zwei Schritte: Vorfiltration mit 0,6 µm ABSOLUTE PP und Endfiltration mit 0,45 µm ABSOLUTE PES PLUS. Bei diesen Weinen hängt die Wahl der Kartusche mit der Notwendigkeit zusammen, die einheimische Mikroflora zu erhalten und die Inokulation der ausgewählten Hefen zu erleichtern, um die Qualität der zweiten Gärung zu erhalten.

FILTRATION VON SCHAUMWEINEN NACH DER CHARMAT-METHODE

Die Filtration von Schaumweinen nach der Charmat-Methode erfordert die Verwendung von 1,0 µm ABSOLUTE PP mit 5000 β-Verhältnis in der Vorfiltration, gefolgt von 0,4 µm ABSOLUTE PP MEMBRAN PROTECT. Schließlich ist eine Endfiltration mit 0,45 µm ABSOLUTE PES PLUS erforderlich.

 

Für die Filtration von Schaumweinen nach der Charmat-Methode müssen Kartuschen verwendet werden, die den Filtrierbarkeitsindex stark reduzieren und die Endmembrane schonen.

FILTRATION VON WEINEN MIT NIEDRIGEM ALKOHOLGEHALT UND HOHEM ZUCKERGEHALT

Für die Filtration von Weinen mit niedrigem Alkoholgehalt und hohem Zuckergehalt empfehlen wir eine Vorfiltration mit 1,0 µm PREGUARD, gefolgt von 0,4 µm ABSOLUTE PP MEMBRAN PROTECT. Und schließlich empfehlen wir die Endfiltration mit 0,45 µm ABSOLUTE PES PLUS.

 

Für diese Weine, wie z.B. Moscato d'Asti, empfehlen wir die Verwendung einer Filtrationsanlage, die den Filtrierbarkeitsindex auf ein optimales Niveau bringt, wodurch die mikrobiologische Belastung stark reduziert und die Lebensdauer der PES-Membranen erhalten wird.

FILTRATION FÜR EINE INNOVATIVE UND NACHHALTIGE WEINHERSTELLUNG

AEB hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine innovative und nachhaltige Weinherstellung zu gewährleisten. Zu diesem Zweck spielt die Filtration eine Schlüsselrolle: Die Verwendung von Kartuschen aus zertifizierten, hochwertigen Rohstoffen, wie die von DANMIL, und die Anwendung eines spezifischen Konzepts, das auf die Art des Weins und das Ziel der Weinbereitung abgestimmt ist, ermöglicht eine optimale Behandlung der letzten Phase vor der Abfüllung und gewährleistet einen Wein, der seine sensorischen Eigenschaften über die Zeit bewahrt.