Formularlader-Etikett
AEB DEUTSCHLAND GMBH

AEB FÜHRT SIE IN DAS UNIVERSUM DER SCHAUMWEINE

Dank des Know-hows und der Erfahrung auf dem Schaumweinsektor sind wir in der Lage, sowohl für die klassische Methode als auch für die Charmat-Methode ein komplettes Angebot für die Schaumweinherstellung anzubieten, das Biotechnologien, Prozesshilfsmittel und Ausrüstung umfasst.

 

Wir sind uns des Engagements und der Hingabe bewusst, die erforderlich sind, um eine Traubenernte unter den besten Bedingungen anzustreben. Aus diesem Grund haben wir es uns zum Vorsatz gemacht, neben einer Produktpalette, die alle Bemühungen der Winzer bekräftigt, fachmännische Unterstützung zu bieten, um qualitativ hochwertige Schaumweine herzustellen.

DIE VINIFIZIERUNG VON SCHAUMWEINEN

Die Festlegung des Erntetermins ist eine der wichtigsten Entscheidungen, da diese Wahl für die Wahrnehmung des Säure-Zucker-Gleichgewichts, der phenolischen und aromatischen Reife verantwortlich ist. Stattdessen wirkt sich die Erntemethode direkt auf das Einmaischen aus; In dieser Hinsicht bleibt die manuelle Lese die ideale Wahl für die Herstellung hochwertiger Schaumweine. Daher muss der Entwurf eines Schaumweins bereits zum Zeitpunkt der Ernte das zu erreichende Endziel berücksichtigen.

Unser Komplettangebot, das Biotechnologien und Anlagen umfasst, begleitet den Önologen in allen Prozessschritten. Zur Unterstützung der Herstellung des Grundweins (oder Vin Clair) bieten wir Prozesstechnologien an, mit denen die Press- und Klärphase von Most und Wein besser gesteuert werden kann. Um diese Ziele zu erreichen, bieten wir enzymatische Präparate, Klärmittel, Hilfsstoffe, Tannine und Antioxidantien an, die die wichtigsten Mostfraktionen erhalten und ihre Qualitätsparameter verbessern.

OPTIMALEN KLÄRUNG VERKÜRZTEN ZEITRÄUMEN

In der Klärphase wird E-Flot verwendet, eine Flotationsanlage für die Mostklärung, die es ermöglicht, den Einsatz von önologischen Produkten zu begrenzen und den Bedarf an einer optimalen Klärung in verkürzten Zeiträumen zu befriedigen. Unser Angebot umfasst Biotechnologien und spezifische Hilfsstoffe, um jedes Problem zu lösen, von der Oxidation bis zur spontanen Gärung, und um vollkommen klaren Most zu erhalten.

ALKOHOLISCHE GÄRUNG MIT AUSGEWÄHLTEN HEFEN

Für die Primärgärung bietet die Produktlinie Fermol dem Önologen eine breite Palette ausgewählter Hefen für die Herstellung von Grundweinen mit einem extrem sauberen und definierten Profil, mit einem neutraleren oder intensiveren Bouquet je nach gewählter Sorte. Zusätzlich zum Hefeangebot stellen wir die organischen und komplexen Nährstoffe von Fermoplus, die die Rehydratisierung der Hefe, einen korrekten Gärverlauf und das Aromaprofil des Weins fördern, zur Verfügung.

VERWALTUNG VON SÄURE, PH-WERT UND MALOLAKTISCHE GÄRUNG

Die Säure eines Schaumweins wird durch die im Wein vorhandenen organischen Säuren definiert: Weinsäure, Zitronen-, Apfel-, Milch- und Kohlensäure. Diese können durch Zusatz von Produkten zum Ausgleich des Säuremangels oder zur Entsäuerung beeinflusst werden. Neben einem vollständigen Sortiment an Milchsäurebakterien verfügen wir über spezielle Hefen, die Äpfelsäure abbauen können, ohne Milchsäure zu produzieren.

Bei der Herstellung von Schaumweinen ist der pH-Wert ein wesentlicher Faktor, da er wichtige qualitative Parameter wie mikrobiologische Stabilität, Tannin-/Proteinreaktivität, Farbstabilität, Oxidation und das Gleichgewicht zwischen freiem und molekularem SO2 beeinflusst. Um diesen wichtigen Parameter zu steuern, bieten wir die Produktlinie Stabymatic, automatische Kationenaustauschsysteme zur Senkung des pH-Werts und für die Weinsäurestabilität an.

DIE VORBEREITUNG DES WEINS ZUR ZWEITEN GÄRUNG

Generell kann die chemische Zusammensetzung des Grundweins vor der zweiten Gärung, eine entscheidende Phase für die Endqualität, ungünstige Faktoren für die Gärung, wie anhaltende Säure, niedriger pH-Wert, moderater Alkoholgehalt, beinhalten. Um eine erfolgreiche zweite Gärung zu erzielen, bieten wir ein komplettes Sortiment an Ellag- und Proanthocyanidinen, Hefederivaten und Nährstoffen an, die das Redox-Gleichgewicht und das Aromaprofil verbessern, sowie einen korrekten und linearen Gärverlauf gewährleisten. Wir verfügen auch über einen Dispenser für Autoklaven für die Schaumweinproduktion mit dem Charmat-Verfahren, mit dem Sie während des gesamten Fermentationsprozesses vorgelöste flüssige oder pulverförmige Produkte direkt in einen Autoklaven geben können.

HEFEN UND SPEZIELLE AUSRÜSTUNG FÜR DIE ZWEITE GÄRUNG

Auch an Gärhefen verfügen wir über ein komplettes Sortiment: Neben den klassischen Hefen haben wir Agglomerations- und Kapselhefen entwickelt. Die Inokulation unserer ausgewählten Hefen für die Nachgärung ist ein grundlegender Prozess, um die Herstellung von feinen und eleganten Schaumweinen zu gewährleisten und dem Winzer das gewünschte Ergebnis zu ermöglichen. Um den Gärungsprozess sowohl für die Herstellung des Grundweins als auch für die Gärung zu optimieren, haben wir die Produktlinien Reactivateur 60 und Reactivateur 60 RIF entwickelt, die in der Lage sind, eine Pied-De-Cuve-Methode überflüssig zu machen und sofort die Prävalenz von Hefen bei der Gärung zuzulassen.

Jeder Schaumwein ist das Ergebnis eines genau definierten Projekts, bei dem die Gärungstechnologie ein integraler Bestandteil ist. Nach der zweiten Gärung kann der Wein je nach vorgegebenem technologischen Ziel eine Zeit der Reifung auf der Hefe verbringen, wodurch er an Komplexität und spezifischen aromatischen Noten gewinnt. Nach der Gärung folgt der Dégorgement-Vorgang (Degorgieren) und um die Entfernung von Sedimenten und die Klärung des Weines zu erleichtern, bieten wir im Sortiment Remuage-Hilfsmittel an, die diese Prozessphase optimieren können.

DAS DEGORGEMENT UND DIE BEREITUNG DER LIQUEUR D'EXPEDITION

Nach dem Degorgieren (oder Degorgement) erfolgt die Zubereitung des liqueur d’expedition, ein önologisches Verfahren, das darauf abzielt, Ungleichgewichte zu korrigieren und das organoleptische Profil des Weins vor der Abfüllung weiter zu verbessern. Zu diesem Zweck umfasst das Angebot Zusatzstoffe und stabilisierende Präparate, die in der Lage sind, die Bitterkeit zu verringern und dem Wein Rundheit zu verleihen. Abgerundet wird das Angebot durch OAKIA, eine Auswahl an Tanninen, die die Redoxkapazität verbessern, die Farbe stabilisieren und die polyphenolische Struktur des Weins bereichern.

Möchten Sie immer über alle Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen der AEB Gruppe informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!